"Jeder Tag hat sein Geheimnis..."

Zunächst ein Video als Bruno Briendöpke, rockender Tretbootvermieter vonner Küste:

Leben am Strand. Das ist schon was ganz Besonderes. Hier fallen mir Lieder und Geschichten ein. Oder auch Figuren. Wie zum Beispiel der Tretbootvermieter Bruno Briendöpke. Der sagt immer: "Du brauchst doch nur ne Weile auf das Wasser gucken, dann bist du wieder glatt."

 

 

Bruno Briendöpkes Song "Jetzt is' Feierabend" gibt es übrigens zum Runterladen bei Musicload, Amazon und iTunes.

Live auf der Bühne ist Bruno immer wieder mal zu sehen, wie neulich in Lübeck, an drei Abenden im Volkstheater Geisler.

 

 

Und wenn ich dann am Meer meine Ruhe hatte, bin ich wieder neugierig auf Begegnungen. Das viele Reisen macht mir immer noch Freude. Und jetzt schon stecke ich mit einem Fuß in der Weihnachtszeit. 

Denn im Loewe Verlag erscheint ein wunderschönes Bilderbuch: "Die Himmelskinder-Weihnacht", mit zauberhaften BIldern von Julia Ginsbach.

Dazu haben Dieter Faber und ich ein musikalisches Hörspiel geschrieben. Über Suta und Gihon, zwei abgestürzte Engel, die in einer kalten, fremden Welt ganz ungewöhnliche Freunde finden.

Mit den Ton-und Bildzauberern im Hamburger Planetarium bereiten wir dort die Premiere vor. Ab 25. November wird die musikalöische "Himmelskinder-Weihnacht" mit Lichtern und Bildern in die große Sternenkuppel gemalt. 

Und auch in den Planetarien Kiel, Wolfsburg und Südtirol, die ganze Weihnachtszeit hindurch.

 

Zweieinhalb Jahre habe ich mit Dieter Faber daran gearbeitet. Zu hören sind Musiker der NDR-Symphoniker, Schauspieler Armin Rohde, Musical-Star Naima und die Lübecker Knabenkantorei.

www.himmelskinder-weihnacht.de

Siehe auch www.musik-fuer-dich.de

 

 

Nun ein kleines Gedicht: "Der lang erhoffte Durchbruch"

 

 

 


"Sterne, Sonne und Kanonenkugel" ist ein Herzensprojekt. Magisch illustriert unter der Sternenkuppel des Planetariums,wird das Programm seit einem Jahr regelmäßig in Wolfsburg aufgeführt (siehe "Auftritte / Planetarien")

Seit Dezember noch ein weiteres Programm, bei dem ebenfalls meine Stimme zu hören ist: "Im Sternenreich der Götter, Mythen und Legenden", auch regelmäßig im Planetarium Wolfsburg.

 

 

 

 

So sieht die Trophäe aus

Schon als Junge habe ich davon geträumt, eine Goldene Schallplatte zu bekommen.

Es hat nicht mal 40 Jahre gedauert, schon habe ich sie (hier mit Andreas Maaß von der

Plattenfirma Universal)

 

Beim Video-Dreh für "Switch"

Wer an Preisen und Auszeichnungen interessiert ist, darf ruhig erfahren, dass die Lasershow unseres Musicals "Der kleine Tag" im Hamburger Planetarium mit dem "ILDA"-Award prämiert wurde (von der International Laser Display Association) und dass uns für über 150.000 verkaufte CDs neulich eine "Goldene" verliehen wurde.

 

gemeinsam Musik

 

Zur Feier des Tagen haben wir "Einfach nur so" gesungen. Am Flügel Hans Niehaus.

Zwischen Rolf Zuckowski und mir: Lucy Schäfer, Original-Sängerin des "Kleinen Tag" auf der CD.

Mehr Fotos (sowie eine Dia-Show) von dem "großen Tag" auf Rolfs Website: www.musik-fuer-dich.de

 

Neue Veröffentlichungen gibt es auch in diesem Jahr: Ein großer Musikverlag, Edition Peters in Frankfurt, vertreibt meinen "Neuen Karneval der Tiere", eine ganz neue Geschichte zur Komposition von Camille Saint-Saens.

 

Auf Rolf Zuckowskis CD "Kommt, wir wolln Laterne laufen" singe ich mein Lied "Der dicke Bär will schlafen geh'n".

Im Thienemann Verlag erschienen zwei Anthologien: "Mein kleines Bilderbuch der Bibelgeschichten" und "Ich lese selbst" (jeweils mit Eicke-Texten).

 


Beim Video-Dreh für "Switch"

 


Was wäre so schlimm daran, wenn alles besser wird?